Toleranz und Vielfalt

Bürger und Parlament

Anja K. Södler

Bürger und Parlament

Probleme und Reformperspektiven im Verhältnis zwischen den Bürgern und dem Deutschen Bundestag

Wiesbaden: Drewipunkt, 2010
180 Seiten, Br., EUR 32,00

ISBN 978-3-941174-15-3

 

Anja K. Södler untersucht die Probleme und Reformnotwendigkeiten im Verhältnis zwischen den Bürgern und dem Deutschen Bundestag. Zunächst fragt sie, wie eine positive Beziehung zwischen Repräsentanten und Repräsentierten in verschiedenen Forschungstraditionen gedacht wird. Sie führt zentrale Kategorien und Kriterien der Parlamentarismusforschung ein und analysiert sodann im Lichte dieser normativen Erwartungen die Probleme zwischen Wählern und Gewählten in der Bundesrepublik, um so den Reformbedarf zu identifizieren. Vor dem Hintergrund der normativen Erwartungen und der empirischen Befunde diskutiert die Autorin in einem dritten Schritt schließlich die von mehreren Autoren vorgetragenen Reformvorschläge.

 

 

Inhalt

1.           Einleitung

2.           Grundlagen innerparteilicher Strukturen

2.1.        Innerparteiliche Organisation
2.1.1.     Klassische Parteienforschung

2.1.2.     Moderne Parteienforschung    

2.2.        Einflüsse der Mediendemokratie auf die Parteitagsstrukturen
2.3.        Annahmen für den Wandel von der Oppositions- zur Regierungspartei
2.4.        Einstellungswandel der Parteitagsdelegierten    

2.5.        Wahrnehmungs- und Einstellungsunterschiede    

3.           Methode der Datenerhebung    

3.1.        Untersuchungsobjekte

3.2.        Untersuchungsinstrument: Konstruktion der Fragebögen
3.2.1.      Befragung der FDP-Bundesparteitagsdelegierten im Mai 2009,  April 2010 und Mai 2011 
  
3.2.2.      Befragung der FDP-Bundesparteitagsdelegierten im November 2011

3.3.         Effekte der Fragebögen auf das Untersuchungsergebnis    

3.4.         Untersuchungsablauf    

4.            Analyse und Vergleich der innerparteilichen Willensbildung und der Einstellungen der FPD-Bundesparteitagsdelegierten

4.1.         Das Profil der FDP-Bundesparteitagsdelegierten
4.1.1.      Sozialstruktur
4.1.2.      Inner- und außerparteiliche Aktivitäten

4.2.         Die innerparteiliche Willensbildung
4.2.1.      Interaktionsstruktur der Parteitagsdelegierten

4.2.2.      Inner- und außerparteiliche Machtverteilung    
4.2.3.      Wahrnehmung des Parteitagsgeschehens    
4.2.4.      Medieneinfluss auf die innerparteiliche
              Willensbildung    

4.3.         Die Einstellungen der Parteitagsdelegierten

4.3.1.      Wertvorstellungen und Einstellungen
4.3.2.      Koalitionspräferenzen    
4.3.3.      Bewertungen zur Bundespartei, zur Bundestagsfraktion und zum Spannungsfeld zwischen der Bundesregierung und der Opposition

5.           Fazit

Tabellenverzeichnis
Literaturverzeichnis
Quellenverzeichnis