Toleranz und Vielfalt

Gegenstandsnahe Bereiche

Das Praktikum muss in einem gegenstandsnahen Bereich absolviert werden. Als gegenstandsnahe Bereiche gelten vor allem: Planung und Verwaltung in Kommunen, Ländern und Bund sowie Unternehmen; parlamentarische Dienste in Kommunen, Ländern und Bund; Parteien, Fraktionen, Abgeordnete; Interessenorganisationen und soziale Bewegungen; Politikberatung; europäische und internationale Dienste und Organisationen; Medien und Öffentlichkeitsarbeit; Politische Bildung; Markt- und Meinungsforschung; wissenschaftliche Institutionen und universitäre Einrichtungen.

Eine Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft kann in einem Umgang von 3 Wochen (120 Arbeitsstunden) anerkannt werden.

Sollte das Praktikum in einem anderen als den oben genannten Berufsfeldern absolviert werden, empfiehlt es sich, im Vorfeld mit mir abzuklären, ob und inwiefern es anerkannt werden kann.

Falls der Arbeitgeber einen Nachweis benötigt, aus dem hervorgeht, dass es sich bei Ihrem Praktikum um ein Pflichtpraktikum handelt, kommen sie bitte in meine Sprechstunde. Ich stelle Ihnen dann eine Bescheinigung aus.

Demnächst finden Sie auf dieser Site kurze Beschreibungen der wichtigsten Berufsfelder für Politologen.

 
 
You are here: Home Praktikum Gegenstandsnahe Bereiche