Toleranz und Vielfalt

Praktikum

 

Nutzen eines Praktikums

Der Bachelor stellt einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss dar. Die Praktikumsphase soll den Übergang in den Beruf vorbereiten und erleichtern, indem sie ermöglicht, das politikwissenschaftliche Studium durch berufspraktische Erfahrungen zu ergänzen und zu vertiefen. Sie sollen die Chance erhalten, ausgewählte Berufsfelder kennenzulernen und durch die Einbindung in konkrete Arbeitsprozesse berufliche Erfahrungen zu sammeln.
Die Arbeit in einem Berufsfeld ermöglicht Ihnen, die im Studium erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und fehlende Wissensbereiche zu erkennen. Ferner kann Ihnen die Tätigkeit in einem Berufsfeld Anregungen für die weitere Studiengestaltung geben. Und vielleicht reift während des Praktikums die Themenstellung Ihrer Bachelorarbeit heran.

Dauer des Praktikums

Das Praktikum soll Ihnen aber auch helfen, Aufschlüsse darüber zu gewinnen, ob die Orientierung auf ein Berufsfeld tatsächlich Ihren Fähigkeiten und persönlichen Neigungen entgegenkommt.
Nach der Prüfungsordnung für den Kernfach-Bachelor Politikwissenschaft müssen Sie ein Praktikum von mindestens sechs Wochen in einem gegenstandsnahen Bereich absolvieren. Sie müssen die sechs Wochen nicht an einem Stück absolvieren; Sie können auch zwei Praktika von jeweils drei Wochen, eines zu vier und eines zu zwei Wochen etc. absolvieren. Sie müssen aber darauf achten, dass Ihr Praktikum mindestens 240 Arbeitsstunden umfasst. Die Prüfungsordnung sieht darüber hinaus vor, dass Sie über das absolvierte Praktikum einen Bericht anfertigen.

Weitere Informationen

Ausführlichere Informationen über das Praktikum finden Sie in dem Merkblatt „Hinweise zum Praktikum im Bachelor-Studiengang Politikwissenschaft“, in dem auch die Vorgehensweise ausführlich erläutert wird.

Worauf Sie beim Bericht über das Praktikum achten müssen, erfahren Sie im „Leitfaden für die Anfertigung des Praktikumsberichtes“.

Beide Merkblätter können Sie sich als PDF-Datei herunterladen.

Was Sie tun müssen, damit das Praktikum anerkannt wird

Sie müssen einenen Nachweis erbringen, dass Sie ein Praktikum absolviert haben, und Sie müssen einen Bericht über das Praktikum anfertigen. Beide Dokumente reichen Sie bitte zusammen mit dem Antrag auf Bescheinigung des Praktikums im bei mir ein. Sie können die Unterlagen mit der Post schicken, im Sekretariat oder bei mir persönlich abgeben oder in den Briefkasten neben meinem Dienstzimmer einwerfen. Ich prüfe die Unterlagen und stelle eine Bescheinigung des Praktikums aus, die ich dem Prüfungsbüro zuleite. Sie können mir die Arbeit erleichtern, wenn Sie das das Formular "Bescheinigung des Praktikums im Bachelorstudiengang Politikwissenschaft" aufrufen, ausfüllen, ausdrucken und mit den Unterlagen (nicht abheften) einreichen.

Sollten Sie kein Zeugnis des Arbeitgebers haben, können Sie das Formular „Nachweis des Praktikums" selbst ausfüllen und vom Arbeitgeber gegenzeichnen lassen.

Bei Fragen und Anregungen rund um das Praktikum senden Sie mir bitte eine Mail, rufen Sie mich an oder suchen Sie meine Sprechstunde auf. Die Zeiten finden Sie unter anderem auf der Startseite.

 
 

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
You are here: Home Praktikum