Toleranz und Vielfalt

Einführung in das politische System der BRD

Wahlen und Wählerverhalten

Der dritte Teil der Vorlesung Einführung in das politische System der Bundesrepublik Deutschland thematisiert die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger in der Demokratie sowie die intermediären politischen Institutionen im politischen System der BRD. In der ersten Sitzung sind zwei Themen aufgegriffen worden.

Im ersten Teil der 10. Vorlesung wurden das Wahlrecht sowie das Wahlsystem zum Deutschen Bundestag behandelt. Im Zentrum des ersten Teils standen die in der Verfassungsordnung festgeschriebenen Wahlgrundsätze, die Elemente von Wahlsystemen sowie die Umrechnung der Stimmen auf die Mandate. Das Verfahren wurde im WS 2012-2013 am Beispiel der Bundestagswahl 2009, in diesem Semester am Beispiel der BTW 2013 besprochen. Es wird erwartet, dass Studierende der Politikwissenschaft das aktuelle System kennen und zumindest die Grundzüge der Umrechnung der Stimmen in Mandate vermitteln können.

In der zweiten Hälfte der 10. Sitzung sind zunächst einige Grundzüge des Wählerverhaltens in der Bundesrepublik skizziert worden, d.h. einige erklärungsrelevante Phänomene beschrieben worden. Schließlich sind die vier in der Bundesrepublik am häufigsten angewandten Erklärungsmodelle von Wählerverhalten skizziert worden. Studierende der Politikwissenschaft sollten alle vier theoretischen Ansätze kennen, das Wählerverhalten in der Bundesrepublik im Lichte dieser Theorien systematisch beschreiben und erklären können.

Um zur Präsentation der Vorlesung zu gelangen, klicken Sie einfach das Schaubild an. Oder klicken Sie hier.